Ariane Krampe

Gäste 2016

Ariane Krampe

Redakteurin

Nach ihrem Abitur studierte Ariane Krampe Rechtswissenschaften, und bereits während ihres Studiums arbeitete sie als freie Mitarbeiterin bei verschiedenen privaten Radiosendern (1984 bis 1986 bei Radio RPR, UFA Radio und Bayerischer Rundfunk), für die Süddeutsche Zeitung (1984 bis 1987) und die Bavaria Film GmbH (1987 bis 1990). Schon während ihres Studiums setzte sie ihren Schwerpunkt im Bereich Medien- und Urheberrechte und erhielt 1991 ihre Zulassung zur Rechtsanwältin.

Von 1991 bis 1994 war sie als Produzentin bei der Bavaria Film GmbH tätig, von 1994 bis 1998 bei der UFA Fernsehproduktion GmbH. In diesem Zeitraum produzierte sie unter anderem etliche Folgen der ARD-Serien Marienhof (Folgen 1–180) und Verbotene Liebe (Folgen 1–250), für das ZDF einige Rosamunde Pilcher-Verfilmungen und insgesamt 50 Folgen der Soko-Krimiserie.

Im September 1998 folgte die Gründung der Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft teamWorx durch Ariane Krampe, den Produzenten und Regisseur Nico Hofmann und Wolf Bauer. teamWorx-Produktionen wie die Event-Mehrteiler Der Tunnel, Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker und Die Mauer – Berlin ’61 sowie ambitionierte Filme wie Wolfsburg, Toter Mann und Stauffenberg erzielen große Erfolge beim Publikum und Kritik und konnten zahlreiche Preise (u.a. Deutscher Fernsehpreis, Adolf-Grimme-Preis und Goldene Kamera) gewinnen. 2011 war der von ihr produzierte Fernsehzweiteiler Der kalte Himmel für den deutschen Fernsehpreis nominiert.

Nach der Fusion der teamWorx, der Phoenix Film und UFA Fernsehproduktion zur UFA FICTION wechselte Ariane Krampe am 1. Oktober 2013 in die Geschäftsführung von Zeitsprung Pictures GmbH. Seit April 2015 ist sie die Geschäftsführerin und Produzentin der Firma Ariane Krampe Filmproduktion GmbH, mit Sitz in Grünwald bei München. Die Ariane Krampe Filmproduktion ist Teil der Unternehmensgruppe Beta Film des Produzenten und Lizenzhändlers Jan Mojto.

Script-Pool

Dramaturgie und Markenbildung. Erzählen in Fernsehfilmreihen.

Erstmalig bietet sich beim Tag der Dramaturgie die Gelegenheit in Zusammenarbeit mit den Redakteuren und Machern in Entwicklung und Produktion befindliche Fernsehfilmstoffe zu diskutieren. Im Fokus des Script-Pools stehen dabei die horizontalen und vertikalen Erzählaspekte von Fernsehfilmreihen für das Herzkino des ZDFs.

Für diesen Workshop ist eine Voranmeldung bis zum 21. Oktober 2016 erforderlich unter wolf@dramaturgenverband.org

Gäste:
Thomas Kirdorf

Raum 4 – Interaktiv   |   09:45 - 12:45 Uhr