Marco Kreuzer

Gäste 2016

Marco Kreuzer

Dramaturg,
VeDRA
Marco Kreuzer, geboren 1978 in Lauf an der Pegnitz, studierte Theater- und Medienwissenschaften, Anglistik und Germanistik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Bereits als Student arbeitete er für Film- und Fernsehproduktionen in Nürnberg, Hamburg und Los Angeles in verschiedensten Bereichen der Film- und Medienproduktion, sowie am Theater. Nach dem Studium begann er 2006 als Assistent der Geschäftsleitung bei der Goldkind Filmproduktion (u.a. Sophie Scholl, Wholetrain) in München, bis er sich 2007 als freier Autor, Filmemacher und Script Consultant selbständig machte. 2008 erschien seine erste wissenschaftliche Buchveröffentlichung “Die Dramaturgie des Unheimlichen bei M. Night Shyamalan”. Seit 2014 lebt er in Aalen und arbeitet als freier Filmemacher und Script Consultant, u.a. für die Filmförderung Baden-Württemberg MFG, sowie als Lehrbeauftragter für Dramaturgie und Filmgestaltung. 2015 führte ihn sein Weg auch zurück ans Theater, mit Aufträgen als Videokünstler und Dramaturg am Theater der Stadt Aalen und der Deutschen Oper am Rhein.
Podiumsdiskussion

Genrefilm in Deutschland. Realität oder Fiktion?

Genrefilm aus Deutschland? Das kann ja nichts taugen. – Diese weitläufig vorherrschende Meinung macht es dem deutschen Genrekino ungemein schwer auf heimischem Boden zu gedeihen. Über Möglichkeiten und Chancen, wie dies bereits auf der Ebene der Stoffentwicklung dennoch gelingen kann/könnte, soll diese Podiumsdiskussion mit ausgewählten Gästen Aufschluss geben.

Raum 2 – Kino   |   11:30 - 12:45 Uhr