Natalie Scharf

Gäste 2016

Natalie Scharf

Produzentin,
Headwriterin
Geboren wurde ich am 31.05.1965 als einziges Kind des Neurologen und Psychiaters Dr. med. Rudolf Loos und der Malerin Suse Loos. Aufgewachsen in München und Rom stand nach Beendigung der Schulzeit schon schnell fest, dass ich meinen Beruf und meine Erfüllung im Schreiben sah. Ich heiratete 1986, wurde 1987 Mutter einer Tochter und versuchte mich schon damals als Autorin. 1992 gelang es mir, meinen ersten Jugendroman auf dem Markt zu platzieren. Nur ein Jahr später folgte ein weiterer Roman. Durch diese Erfolge wurde die Bavaria Film GmbH aufmerksam und engagierte mich als Autorin in verschiedenen Bereichen für tägliche Formate. 1997 und 1999 wurde ich nochmals Mutter. 1998 schrieb ich mein erstes Drehbuch, das von Sat 1 1999 realisiert wurde: „Verführt – eine verhängnisvolle Affäre“. Dieser Film entpuppte sich von den Quoten bis zum heutigen Tag zum zweiterfolgreichsten Movie in der Geschichte des Senders. Dadurch konnte ich mich am Markt schnell etablieren und habe bis zum heutigen Tag über 60 Drehbücher geschrieben. Meine älteste Tochter und mein Sohn haben in München ihr Abitur gemacht und leben auch heute noch dort. Ich lebte bis 2015 in München, bin jetzt seit einem knappen Jahr wohnhaft in Berlin. Meine jüngere Tochter lebt dort mit mir zusammen in Charlottenburg. Sie besucht die 9. Klasse eines Gymnasiums und wird in Berlin auch ihr Abitur absolvieren.
Script-Pool

Dramaturgie und Markenbildung. Erzählen in Fernsehfilmreihen.

Erstmalig bietet sich beim Tag der Dramaturgie die Gelegenheit in Zusammenarbeit mit den Redakteuren und Machern in Entwicklung und Produktion befindliche Fernsehfilmstoffe zu diskutieren. Im Fokus des Script-Pools stehen dabei die horizontalen und vertikalen Erzählaspekte von Fernsehfilmreihen für das Herzkino des ZDFs.

Für diesen Workshop ist eine Voranmeldung bis zum 21. Oktober 2016 erforderlich unter wolf@dramaturgenverband.org

Gäste:
Thomas Kirdorf

Raum 4 – Interaktiv   |   09:45 - 12:45 Uhr